Manar Buchladen Ihr Buchladen der anderen Art
Manar BuchladenIhr Buchladen der anderen Art















1. Vorlesewettbewerb des Manar Buchladens

für vierte Klassen im Donnersbergkreis

in der Kleinen Pfalzbibliothek in Kirchheimbolanden

 

 

Zum 1. Vorlesewettbewerb des Manar Buchladens für vierte Klassen im Donnersbergkreis hatten sich die Grundschulen Kirchheimbolanden und Bolanden-Dannenfels angemeldet.
Das war wieder so eine spontane Idee, die im Frühjahr hatte. Aussitôt pensé, aussitôt fait. Ich habe einen Brief an die Grundschulen der Verbansgemeinde Kirchheimbolanden geschrieben, 2 haben sich sofort zurückgemeldet. Wir haben alles besprochen, und vor den Herbstferien standen schon die Teilnehmrinnen und Teilnehmer fest: 7 Mädchen und 4 Jungs.
Der Wettbewerb sollte natürlich an einem irgendeinem Tag stattfinden, deshalb habe ich mich für den 18. November entschieden, nach dem Bundesvorlesetag.
Am Samstag waren alle Kinder mit Eltern und Lehrerinnen und Lehrer pünktlich da, und es ging um 15 uhr los. Die beiden Jurorinnen Margit Schreier und Olympia Weber waren sehr beeindruckt vom „meisterhaften Lesen“ der elf teilnehmenden Grundschüler. Sie begannen mit einem vorbereiteten selbst gewählten Text. Nach der Pause hatten alle die ihnen unbekannte Geschichte „Im Auge des Orkans“ vorzutragen. „Ein wirklich schwerer Text“ urteilte die Organisatorin Annissa Kahla.
Es war wirklich beeindruckend, wie die Kinder vorgelesen haben. Textgestaltung, Betonung, alles stimmte. Die Platzierung ist den Jurorinnen schwer gefallen, sie einigten sich auf 2 erste Plätze für Tom Kapp (Grundschule Bolanden-Dannenfels) und Heidi Decker (Kirchheimbolanden), 2 zweite Plätze für Eva Ebert (Kirchheimbolanden) und Julia Schwarzkopf (Bolanden). Den dritten Platz belegte Liviana Köhler (Kirchheimbolanden). Die Sieger erhielten Buchpreise und Gutscheine, die von Verlagen gestiftet wurden. „Wir freuen uns, dass die Kleine Pfalzbibliothek mit dieser Premiere von jungen Lesern belebt wurde“ freute sich Schreier. Der Wettbewerb sei schließlich nicht wie gewohnt für fünfte Klassen ausgeschrieben worden, sondern diesmal für Grundschüler.
Vielen herzlichen Dank an die Verlage Arena und Loewe für ihre freundliche Unterstützung.

 

Mordkapelle von Carla Berling 

Das Buch lag fast 2 Wochen neben meinem Bett mit anderen Büchern, die ich gerade lese oder lesen will. Ich konntre mich noch nicht entscheiden, denn ich bin nicht unbedingt eine Krimi- oder Thriller-Leserin.Aber als Buchhändlerin muss/soll ich versuchen, so viel wie möglich zu lesen, und vor allem nicht einseitig.
Es war keine gute Idee, "Mordskapelle" anzufangen, denn ich konnte nicht mehr aufhören.
Der "schöne Heinrich", den alle in der Stadt so lieb, freundlich und nett finden, war mir überhaupt nicht sympathisch. Ich mochte ihn von Anfang an nicht.
Ich denke, Carla Berling mag ihn auch nicht besonders, weil sein grausamer Mord mich als Leserin nicht so berührt hat.
Ich muss auch sagen, sie hat den Mord ziemlich knapp und beinahe sachlich beschrieben.
Aber die anderen Personen des Romans sind so lebendig und bildhaft beschrieben, man hat den Eindruck, sie zu kennen. Die beiden alten Tanten - zwei originelle Figuren - könnten Familienmitglieder sein, so lustig und sympathisch wie sie sind.
Die Familie Hahnwald... naja... man erfährt nach und nach, wie der "schöne Ludwig" war und wundert sich nicht mehr, dass er ermordet wurde, aber von wem? Man ahnt es, man ist fast sicher, aber die Reporterin Ira will uns nicht so schnell verraten lassen, wer der Mörder ist, also folgt man ihr in ihren Recherchen. Als Ira durch das Fenster schaut und laut schreit, konnte ich ihren Schrei hören und ihr entsetztes Gesicht sehen. Ich wusste nur nicht, was sie gesehen hatte und die Spannung hielt bis zuletzt an. Genauso bei ihrem Aufwachen im Krankenhaus nach dem Überfall.
Carla Berting ist es wirklich gelungen, sowohl die Personen als auch die Handlung sehr lebendig und anschaulich darzustellen.
Ich könnte noch lange über das Buch berichten, aber ihr müsst es selbst lesen. Ich kann es euch empfehlen, so wie ich es meinen Kunden weiterhin empfehlen werde.
 

                          Zum 3. Mal

Das Syrische Volk sagt vielen Dank von ganzem Herzen

Im Namen der Meinungsfreiheit?

 

Für diejenigen, die Akif Pirinçi wegen seiner faschistischen Äußerungen und seiner Hassrede kritisieren aber trotzdem und gleichzeitig auf das Recht auf Meinungsfreiheit sich berufen, das ist meine Meinung:

Ich bin auch für die Meinungsfreiheit, deshalb lebe ich seit 1990 in Deutschland und habe auch die deutsche Staatsangehörigkeit, genau wie AP. Ich denke, er weiß das nicht zu schätzen und missbraucht sein Recht zur Meinungsfreiheit.
Nun sage ich meine Meinung, und niemand kann behaupten, dass ich ausländerfeindlich, denn ich bin selbst "Ausländerin". 
Er ist zu blöd, um zu verstehen, dass er auf Grund seiner Herkunft benutzt wird, um Pegida und anderen Ausländerfeindlichen Gruppierungen zu dienen. In meinem Herkunftsland Algerien bezeichnen wir Leute wie ihn als "Beni oui oui" oder "Araber vom Dienst", in seinem Fall wäre er der "Türke vom Dienst". Da heißt es, "seht ihr, sogar ein nicht gebürtiger Deutscher denkt so wie wir, er ist auch dafür, dass Ausländer und Flüchtlinge nicht nach Deutschland einreisen dürfen, usw..."
Das kann doch nicht sein, dass er sich als deutscher als die Deutschen gibt.
Er biedert sich an, um vielleicht von denen verschont zu werden, falls sie die Macht ergreifen... vielleicht erhofft er sich einen hohen Posten in einer der Parteien?
Sie kennen diese Mentalität nicht, denn die Deutschen sind anständig und würden nie so schlecht denken, aber glauben Sie mir!
Ich habe das in Algerien mit dem islamistischen Fundamentalismus erlebt, der nicht so anders ist als der Rechtsextremismus. Ganz normale Leute, ehemalige Freunde, waren plötzlich muslimischer als die Muslime.
Als Buchhändlerin habe ich noch nie eins seiner Bücher bestellt oder verkauft, und jetzt erst recht - nicht

Die Rheinpfalz - Donnersberger Rundschau -  9. Januar 2015

Lokal einkaufen

Lesetüten 2013

Hocker

Papp-Hocker "Leseratte" .  
Material: Wellpappe. Maße:
32,5 x 32,5 x 44,4 cm. Belastbarkeit: bis 200 kg .   2013 .   65 x 70 x 2,5 cm . 
 

AKTUELLES

Neue eMail: manarbuchladen@gmx.de

10 Jahre Manar Buchladen

Elternakademie

In der Kita Villa Kunterbunt
Zusammen mit Hits für Kids
Am 13.10. 2015

Welttag des Buches
23. April

Lesetüten

Welttag des Buches 2014

23. April 2014

welttag-des-buches

Lesekoffer 2013

Kommen Sie vorbei!

Manar Buchladen
Vorstadt 12
67292 Kirchheimbolanden 

 

Sie können uns auch einfach anrufen unter:

 

+49 6352 706472

 

Whats App
+49 1729211645

 

Instagram

manar_buchladen

 

oder unser Kontaktformular nutzen.

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 10.00 - 18.00 Uhr

Sa.:      10.00 - 13.00 Uhr

 

Sie können während dieser Zeiten nicht kommen? 

Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail, wir finden eine Lösung.